Schon wieder – 31 friedliche OCCUPAY Aktivisten festgenommen. Unverhältnismäßig und Gewalttätige Aktion der Polizei.

Zitat gulli: Das „Occupy Washington“- beziehungsweise „Occupy DC“-Protestcamp in der Nähe des Weißen Hauses wurde bislang von der Polizei toleriert. Am gestrigen Sonntag eskalierte die Situation dort jedoch. Die Polizei riss eine von den Aktivisten errichtete Schutzhütte ab. Zur Begründung hieß es, es habe keine Baugenehmigung gegeben. Im Umfeld dieser Polizeiaktion wurden 31 Demonstranten festgenommen.

Die Besetzer werfen der Polizei vor, die Räumung sei unverhältnismäßig gewesen und teilweise unnötig gewalttätig abgelaufen. Die Hütte sei sicher gewesen und hätte alle vier Tage versetzt werden können, um den darunter befindlichen Rasen zu schonen. Das aber habe die Polizei ebenso wenig interessiert wie das Wohlergehen der Demonstranten. „In einer Kultur und Stadt mit chronischer Obdachlosigkeit und Zwangsvollstreckungen ist diese Struktur ein Symbol dafür, was Menschen, die nach den Prinzipien gegenseitiger Hilfe („Mutual Aid“) zusammenarbeiten, mit begrenzter Zeit und begrenzten Ressourcen erreichen können. Die Antwort der Polizei demonstriert, dass unser System sich beim Aufbauen nicht engagiert – sie interessieren sich nur für das Abreißen,“ erklärte Robert Stephens, einer der Besetzer, gestern zu den Vorgängen.

Hier geht es zum vollständigen Artikel…

Ja sind die Amerikaner noch zu retten? Wenn man sich in dieser Welt gegen Ungerechtigkeiten zusammenschließt und Demonstriert wird man verprügelt, ferhaftet und als Terrorist eingestuft???

Ich hoffe das sich andere Länder Demokratischer verhalten und solidarisiere mich mit OCCUPAY !!!