Das neue Klout wirbelt das „social web“ gehörig durcheinander. Haben Sie schon davon gehört?

„Klout identifies influencers on topics across the social web“ schreibt zb. Manfred Hucke, Software-Entwickler und IT-Consultant,  in seinem Artikel (http://bit.ly/n6xgB4).

Beim Klout Score errechnet ein von Klout entwickelter Algorithmus aus verschiedenen Parametern wie Anzahl von Freunden, Anzahl von ReTweets, Update-Häufigkeit, etc. den Status eines Benutzers – und verdichtet diesen auf eine Masszahl, eben den Klout Score.

Der Klout Score, der sich insgesamt aus 25 Variablen zusammensetzt, sieht dann etwa so aus: http://bit.ly/q9GLPn

Und upsala: Neuerdings achten Arbeitgeber auch darauf, welchen Klout Score potenzielle Bewerber haben

Hier noch mal zu mitschreiben:

Erfasst wird ein von Klout entwickelter Satz an Kenngrößen, der im »Score« zusammengefasst wird. Diese Kenngrößen sind:

Klout Score = Measurement of your overall online influence
True Reach (Reichweite) = Size of your engaged audience
Amplification (Verstärkung) = Likelihood that your content will be acted upon
Network (‘Zuhörer’ im Netzwerk) = Influence level of your engaged audience

Noch mehr zum nachlesen über Klout und den Klout-Score findet ihr hier…

http://www.ishpc.de/2011/02/20/klout-score-influences-oder-coincidenceswelche-gultigkeit-hat-das-konzept/

Und wenn euch der Artikel gefallen hat dann bleiben Sie drann und verfolgt unsere Artikel auf markusanderl.wordpress.com